Termine/Veranstaltungen 2024

Das Exkursionsangebot des NABU Rastede ist reichhaltig. Die Ziele sind besonders schützenswerte Landschafts- und Naturschutzgebiete der Gemeinde Rastede und umzu. Die Führungen werden durch qualifizierte ehrenamtliche NABU-Aktive durchgeführt, die gern ihr Wissen weitergeben. Sie vermitteln vertiefende Kenntnisse in Sachen Naturschutz, weisen aber auch eindrücklich auf Eingriffe und Schäden in Natur und Landschaft hin.

 

(Änderungen vorbehalten)

Sa., 3. Februar 2024, Nistkasten-Reinigung Schlosspark
Werden Sie aktiv für eine bunte und artenreiche Stadt! / Nistkastenkontrolle. Jede helfende Hand ist willkommen! Treffpunkt: Je nach Gruppe Parkplatz Ellernteich/Hirschtor. Max. 4 Teilnehmer*innen pro Gruppe. Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Bitte anmelden bis 2 Tage vor Termin (Donnerstag, 12 Uhr) unter briefkasten@nabu-rastede.de



Februar/März/April 2024

Mitmachaktion Amphibien-Wanderung. Termine auf Anfrage unter briefkasten@nabu-rastede.de 

Sumpfschrecke (Stethophyma grossum) Foto: K. Fuhrmann
Sumpfschrecke (Stethophyma grossum) Foto: K. Fuhrmann

Di., 26. März. 2024, Einladung zum Jahrestreffen des NABU Rastede
mit einem Vortrag von Kay Fuhrmann passend zum Insektensommer:

                         Heuschrecken

 

Im Anschluss lädt der NABU Rastede zum geselligen Austausch ein.
Beginn: 19:30 Uhr im ev. Gemeindehaus, Denkmalsplatz, Rastede

 

Hintergrund:

Der Referent hat sich neun Jahre lang mit der Kartierung dieser Insektengruppe in der Stadt an der Hunte beschäftigt. Über die Verbreitung der Heuschrecken hinaus beschäftigt sich sein Vortrag auch mit den Herausforderungen des praktischen Artenschutzes. Die Betrachtung einer ausgewählten Gruppe von Insekten verdeutlicht, wie vielgestaltig ihre Anforderungen an Lebensräume ist und unser Umgang mit ihnen derzeit aussieht und aussehen müsste.
Betrachtungen, die gleichsam für Rastede und das Ammerland gelten.

So., 7. April 2024,  Geführte Radtour entlang der Quellgewässer der Jade
Sich sportlich gemeinsam mit dem Rad zum Frühlingsbeginn in der Natur bewegen:
Die abwechslungsreiche ca. 3‑stündige Querfeldein-Tour führt auf Wegen der Geest- und Moorlandschaft des Einzugsgebietes des Ja­de­flus­ses, entlang von ortsprägenden vernetzten Fließ- und Stillgewässern. Einige Wald- und Feldwege könnten noch feucht sein, von daher empfiehlt sich wetterfestes Schuhwerk.

 

Treffpunkt: Rastede/Parkplatz Schule Feldbreite, 10:00 Uhr
Dauer:  ~ 3 Stunden
Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten
Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de
Veranstalter: NABU Rastede
Leitung: Silke Lorenz

So., 21. April 2024, Vogelkundliche Wanderung durch den Schlosspark für Frühaufsteher
Ornithologische Wanderung durch den von alten Bäumen beherrschten Rasteder Schlosspark. Die noch unbelaubten Bäume und der frühe Morgen sind die ideale Zeit, um viele unserer heimischen Singvögel bei ihrem Frühlingskonzert erleben zu können.

 

Treffpunkt: Denkmalsplatz 6:30 Uhr (vor der St. Ulrichs-Kirche Rastede)
Dauer: ca. 1 ½ - 2 Stunden
Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten
Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de
Veranstalter: NABU Rastede
Leitung: Klaus Hinsch

Fr., 26. April 2024, Kulturhistorische Wanderung durch den Schlosspark

Die grüne Lunge Rastedes hat eine lange wechselhafte Geschichte. Ab 1778 gestaltete Herzog Peter Friedrich Ludwig seine erste Gartenanlage in Rastede. So legte er einen Park mit Teichen, verschlungenen Wegen und Wiesen- und Waldflächen an. Wichtig war ihm damals schon die Natürlichkeit der Anlage.

 

Der Landschaftspark dient seit jeher nicht nur als Erholungsgebiet, sondern übernimmt gerade heute wichtige ökologische Funktionen. In Zeiten des Klimawandels stärkt er u.a. die Artenvielfalt, regelt den Wasserhaushalt und sorgt für ausgeglichene Temperaturen.

 

Treffpunkt: am Hirschtor, Parkstraße, 15:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Horst Bischoff

So., 5. Mai 2024, Entdeckungstour durch das Loyer Moor

Spaziergang durch die NABU-Naturschutzflächen im Loyer Moor, wo gut versteckt im Heidekraut Frösche, Eidechsen und sogar Kreuzottern vorkommen.

 

Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 10:00 Uhr

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Kosten: Erw. 8,- €, Ki. 5,- €, NABU-Mitglieder 6,- €, Ki. 3,- €

Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg, Tel. 0441 25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de

Veranstalter: NABU Oldenburg

Leitung: Meike Schleppegrell, Bernd Ziesmer

So., 8. Juni 2024, Radtour zu den wissenschaftlichen Versuchsfeldern im Hankhauser Moor

Auf der Suche nach Torfersatzstoffen sind in Kooperation der Uni’s Greifswald und Rostock mit der hiesigen Torfwirtschaft wissenschaftlich begleitete Versuchsfelder im Hankhauser Moor angelegt worden und seit Jahren in Betrieb (Paludikultur). Dort wird den Teilnehmern der aktuelle Wissensstand vorgetragen. Zum anderen wurde am Schaapskovenweg im Rahmen von OptiMOOR  die Hochmoorrenaturierung von landwirtschaftlich vorbelastetem Grünland untersucht. Auch dieser Standort wird besucht und erläutert.

 

Treffpunkt Rastede, Ellern-Parkplatz an der Mühlenstraße, 08.30 Uhr

Dauer:  ca. 3 Stunden (23 km)

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de oder 04402-8636493

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Horst Lobensteiner, Horst Bischoff

So., 9. Juni 2024, Die Gellener Torfmöörte - Flora und Fauna eines lebenden Hochmoores

Seit Januar 2023 betreut die Ökologische Station Jade (ÖSJA) verschiedene Vogelschutz- und FFH-Gebiete, unter anderem das FFH-Gebiets Gellener Torfmöörte. Viele selten gewordene Pflanzen, Vögel, Amphibien und Libellen haben hier noch ihre Heimat.

Bei einer Wanderung wird die ÖSJA sich vorstellen und einen Einblick in ihre Arbeit geben.

 

Treffpunkt im Ipweger Moor: Gellener Damm/ Heiddeich („Dreiländereck“), 10:00 Uhr

Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Kay Fuhrmann, Tobias Pelz (ÖSJA)

Sa., 30. Juni 2024, Radtour entlang der Haaren bis zur Mündung in die Hunte

Geführte, etwa vierstündige abwechslungsreiche Radtour entlang des Fließweges der Haaren bis zum Mündungsbauwerk am Oldenburger Hafen. Es wird Selbstverpflegung für eine Pause und wetterfestes Schuhwerk empfohlen.

 

Treffpunkt: Parkplatz Sportanlage Köttersweg in Rastede, 10:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden (zuzüglich der Rückfahrt ab Oldenburg-Innenstadt, mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich)

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de

Kosten: evtl. Rückfahrkosten. Eine Spende für den Naturschutz wird erbeten.

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Silke Lorenz, Hartmut Lueken

So., 4. August 2024, Insektenzählung im Loyer Moor
Auf unseren NABU-Projektflächen bei Rastede bestimmen und zählen wir Schmetterlinge und andere Wiesenbewohner, an den Teichen fliegen Libellen; die erfassten Zahlen werden dem NABU-Insektensommer gemeldet.

 

Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 10:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Erw. 8,- €, Ki. 5,- €, NABU-Mitglieder 6,- €, Ki. 3,- €
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg, Tel. 0441/25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de
Veranstalter: NABU Oldenburg
Leitung: Sandra Bischoff, Bernd Ziesmer

Fr., 23. August 2024, Fledermausführung durch den Rasteder Schlosspark

Eine Wanderung von der St. Ulrichs Kirche in Richtung Schloss und Ellernteich zur Abendzeit, in der Großer Abendsegler, Wasser-, Zwergfledermaus & Co. auf Nahrungs­suche unterwegs sind. Mit Hilfe von Bat-Detektoren können die verschiedenen heimischen Fledermausarten bestimmt werden. Wenn möglich Taschen­lam­pen mitbringen.

 

Treffpunkt: St. Ulrichs Kirche, 20:30 Uhr

Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Kerstin Menke

So. 1. September 2024, Gemeinschaftsradtour zum Zwischenahner Meer mit dem ADFC Ammerland

Das Zwischenahner Meer gehört zu den bedeutendsten Gewässern Niedersachsens. Allerdings gibt es immer wieder negative Schlagzeilen zum ökologischen Zustand des Sees und seinen einleitenden Gewässern. Wie die zukünftigen Renaturierungsmaßnahmen für das Meer und Bäken aussehen können, schauen wir uns Vorort am Wegesrand an.

Die ca. 40 km lange Route führt zum größten Teil über Radwege, wenig befahrene Landstraßen und Waldwege im Herzen der Ammerländer Parklandschaft.

 

Treffpunkt: Parkplatz am Hirschtor, Rastede, 13:30 Uhr

Dauer: 4 Stunden einschl. Pausen

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: exkursion@nabu-rastede.de

Veranstalter: NABU Rastede, ADFC Ammerland

Leitung: Silke Lorenz, Jenny Kebschull, Torsten Schönebaum

Fr., 20. September 2024, Fledermaus-Kinderfest

Rund um die Flattertiere veranstaltet der NABU einen spannenden Abend: Mit vielen Spielen werden die Kinder in die geheimnisvolle Welt der Nachtjäger eingeführt. Im Anschluss an die Spiele wird mit Hilfe eines BAT- Detektors gezeigt, wie Fledermäuse Nachtinsekten jagen und sich in der Dunkelheit orientieren.

 

Treffpunkt: Parkplatz am Ellernteich in Rastede, Mühlenstraße, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Stunden

Kosten: 4,00 € pro Person, NABU-Mitglieder frei

Teilnehmer: Kinder von 7 – 12 Jahren (nur in Begleitung Erwachsener!)

Mindestteilnehmerzahl: 10 Kinder

Anmeldung: per Mail an exkursion@nabu-rastede.de

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Meike Schleppegrell