Willkommen beim NABU Rastede

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e. V. (kurz NABU) und örtlich der NABU Rastede als Mitglied der NABU-Bezirksgruppe Oldenburger Land e.V. möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

Alle Aktiven des NABU Rastede arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Wir sind unabhängig von öffentlichen Zuschüssen und daher angewiesen auf Mitgliedsbeiträge und Spenden.

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

Radl-Demo gegen den Neubau der A 20 am 04. Okt. mit Start auf dem Rasteder Marktplatz

Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"
Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast will "weiße Fläche" im LROP wieder herstellen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Volksbegehren Artenvielfalt:

72.167 gültige Unterschriften bis zum 1. September hat die Landeswahlleiterin gemeldet! 25.000 braucht es, um den Antrag auf Feststellung der Zulässigkeit zu stellen.

In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, und im Bioladen Steenken, Bahnhofstr. 8, liegen die Zählbögen aus und können dort unterschrieben werden!
In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, und im Bioladen Steenken, Bahnhofstr. 8, liegen die Zählbögen aus und können dort unterschrieben werden!

Der ehemalige Sportplatz Mühlenstrasse könnte ein Dorado für Insekten werden!

Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die seltene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto:  Manfred Ziegler
Die seltene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto: Manfred Ziegler

Gastkommentar zur Bauverzöge-rung als gekürzter Leserbrief in der NWZ vom 31. August

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Erschreckend: In 30 Jahren ver- schwanden 3/4 unserer Insekten

Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden