Termine und Veranstaltungen 2022

Veranstaltungen des NABU Rastede im Jahre 2022

Die monatlichen Aktiventreffen des NABU Rastede finden in der Regel am dritten Donnerstag jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der evang. Kirche am Denkmalsplatz statt (20.01./17.03./21.04./19.05./21.07./20.10.= Raum 8, 16.06. / 15.09 / 17.11. = großer Saal). Wegen der derzeitigen Unsicherheiten, bedingt durch die Coronapandemie, kann sich daran, auch kurzfristig, etwas ändern. Die Jahreshauptversammlung wird wegen der unbestimmten pandemiebedingten Beschränkungen entsprechend dem Vorstands-beschluss vom 17. März 2022  auf den 15. September 2022 verlegt.

Wir werden rechtzeitig über diese Seiten und die örtliche Presse über ggf. stattfindende oder ausfallende Veranstaltungen informieren.

 

Sa., 9. April, Geführte Radtour entlang der Quellgewässer der Jade

Die Tour führt entlang an ortsprägenden vernetzten Fließ- und Stillgewässern. Sie verläuft durch Siedlungsbereiche über das Rasteder Geestrandwald- und Moorgebiet bis in die Marsch an die Jade. Dazu wird sowohl die historische als auch die aktuelle Entwässerungsproblematik in Zeiten des Klimawandels thematisiert.

Einige Wald- und Feldwege könnten feucht sein, von daher empfiehlt sich wetterfestes Schuhwerk.

Treffpunkt: 14:00 Uhr, Parkplatz an der Schule Feldbreite

Dauer: ca. 3 Stunden

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: Silke Lorenz, 04402-8638112

 

So., 24. Apr., Vogelkundliche Wanderung durch den Schlosspark für Frühaufsteher
Ornithologische Wanderung durch den von alten Bäumen beherrschten Rasteder Schlosspark. Die noch weitgehend unbelaubten Bäume und der frühe Morgen sind die ideale Zeit, um viele unserer heimischen Singvögel bei ihrem Frühlingskonzert erleben zu können.

Treffpunkt: Denkmalsplatz 06.30 Uhr (vor der St. Ulrichs-Kirche Rastede)
Dauer: 1 ½ – 2 Stunden
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung über unser Anmeldeportal
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Dr. Klaus Hinsch

 

Sa., 14. Mai, Radrundreise durch die Rasteder Moore

-muss wegen geringer Beteiligung ausfallen! Bitte nicht mehr anmelden!-
Mit dem Fahrrad durch die noch erhaltenen Geestrand-Hochmoore im Osten Rastedes mit ihrer schützenswerten Flora und Fauna und der abwechselungsreichen Landschaft. Im Delfshauser Moor wird der Blick geöffnet für die landschaftszerstörende und verheerende Barrierewirkung der geplanten Autobahn A 20. Es besteht die Möglichkeit des Besuchs des Melkhüs am Huntorfer Damm.

Treffpunkt: Rastede, Waldparkplatz an der Park-/ Ecke Mühlenstraße, 09.00 Uhr
Dauer: ca. 3 - 4 Stunden (ca. 37 km)
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung über unser Anmeldeportal oder per Mail an "briefkasten@nabu-rastede.de"

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Horst Lobensteiner

 

So., 29. Mai, Entdeckungstour durch das Loyer Moor

Spaziergang durch die Naturschutzflächen des NABU im Loyermoor, wo gut versteckt im

Heidekraut Eidechsen, Frösche, Ringelnattern und sogar Kreuzottern vorkommen.

Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 10.00 - 12.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: Erw. 6,- €, Ki. 3,- €, NABU-Mitglieder 1/3 Ermäßigung

Anmeldung: Tel. 0441 - 25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de

Veranstalter: NABU Oldenburg

Leitung: Meike Schleppegrell, Bernd Ziesmer

 

So., 12. Juni: Das Ipweger Moor - Entdeckungsreise zum 100jährigen Jubiläum der OAO
Anläßlich des 100jährigen Bestehens der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Oldenburg (OAO) und als anschauliche Ergänzung zu unserem kürzlich erschienenen Buch "Die Vögel des Ipweger Moores" bieten wir eine Radrundreise zu den Naturschutz- und FFH-Gebieten im Ipweger Moor (Barkenkuhlen, Gellener Torfmöörte) und zum NABU-Gelände im Loyer Moor an. Wegen der besseren Erreichbarkeit ist das Fahrrad das geeignete Fortbewegungsmittel.

Treffpunkt im Ipweger Moor: Gellener Damm / Heiddeich („Dreiländereck“) 10.00 Uhr

Treffpunkt für Radler ab Rastede: Waldparkplatz Park-/Ecke Mühlenstrasse, 09.00 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden (ab Treffpunkt im Ipweger Moor)

Kosten: um eine Spende für die Naturschutzarbeit wird gebeten
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Veranstalter: NABU Rastede

 

So., 19. Juni, Das schwimmende Moor - einzigartig im Weltnaturerbe Wattenmeer

Ornithologisch wie floristisch hochinteressanter Ausflug an den südlichen Jadebusen. Neben der Erkundung dieses weltweit einmaligen Biotops bestehen hier Beobachtungsmöglichkeiten für die auf das Wattenmeer spezialisierten Wat- und Wasservögel. Ferngläser bitte mitbringen.

Treffpunkt: Marktplatz Rastede, 08.30 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Eike Fiebrig-Kroll, Klaus Hinsch

 

Sa., 2. Juli, Radtour entlang der Haaren

Geführte, etwa vierstündige, abwechslungsreiche Radtour entlang des Fließweges der Haaren in der Ammerländer Region und zurück an der teils renaturierten Ofener Bäke im Abschnitt des Fliegerhorstes. Es wird um Selbstverpflegung für eine Pause und wetterfestes Schuhwerk empfohlen.

Treffpunkt: Parkplatz Sportanlage Köttersweg in Rastede, 14.00 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Kosten: eine Spende für den Naturschutz wird erbeten

Anmeldung: Silke Lorenz, 04402-8638112

 

So., 7. Aug., Die Insektenwelt im Loyer Moor

Passend zum Projekttag „Insektensommer“ bietet der NABU an diesem Sommertag eine informative Exkursion durch die Projektflächen im Loyer Moor an. Hier sind die speziell für Amphibien und Reptilien geschaffenen Teiche ein Anziehungspunkt für die Teilnehmer.
Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 10.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Erw. 6 €, Kinder 3 €, NABU-Mitglieder 1/3 Ermäßigung
Anmeldung: Tel. 0441-25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de
Veranstalter: NABU Oldenburg

Leitung: Sandra Bischoff, Bernd Ziesmer

 

Fr., 26. Aug., Fledermausführung durch den Rasteder Schlosspark

Eine Wanderung von der St. Ulrichs Kirche in Richtung Schloß und Ellernteich zur Abendzeit, in der Großer Abendsegler, Wasser-, Zwergfledermaus & Co. auf Nahrungssuche unterwegs sind. Mit Hilfe von Bat-Detektoren können die verschiedenen heimischen Fledermausarten bestimmt werden. Wenn möglich Taschenlampen mitbringen.

Treffpunkt: St. Ulrichs Kirche, 20:15 Uhr

Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Kerstin Menke

 

Do., 15. September, Jahreshauptversammlung des NABU Rastede

Ort: Vortragssaal im evang. Gemeindehaus Rastede, 19.30 Uhr 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Rückblick

2. Festvortrag zum 30jährigen Bestehen des NABU Rastede

3. Vortrag des bekannten Naturfotografen Willi Rolfes über unsere heimischen Moore

  - im Anschluss 10 Minuten Pause -

4. Feststellung der Beschlussfähigkeit

5. Bericht des Vorstandes
6. Kassenberichte 2020/2021                                  
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes
9. Verschiedenes (auch Anfragen)

 

Fr., 23. Sept., Fledermaus-Kinderfest

Rund um die Flattertiere veranstaltet der NABU ein Kinderfest. Mit vielen Spielen werden die Kinder in die geheimnisvolle Welt der Nachtjäger eingeführt. Im Anschluss an die Spiele wird mit Hilfe eines BAT- Detektors gezeigt, wie Fledermäuse Nachtinsekten jagen und sich in der Dunkelheit orientieren.
Treffpunkt: Parkplatz am Ellernteich in Rastede, Mühlenstraße, 18.45 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Kosten: 3,00 Euro pro Kind, NABU-Mitglieder frei
Teilnehmer: Kinder von 7 – 12 Jahren (nur in Begleitung Erwachsener!)
Mindestteilnehmerzahl: 10 Kinder

Leitung: Meike Schleppegrell

 

 

 

Am 29. Mai fährt ab 09.00 Uhr von OBI  in Oldenburg ein Bus nach Leipzig, anmelden unter Tel. 04488-98139
Am 29. Mai fährt ab 09.00 Uhr von OBI in Oldenburg ein Bus nach Leipzig, anmelden unter Tel. 04488-98139

60 von der BINGO-Umweltstiftung geförderte Fledermaushöhlen für den Schlosspark Rastede.

Die fleißigen Helfer Gerold Lüerßen und Rolf Harms  bei der Kennzeichnung der Fledermaushöhlen
Die fleißigen Helfer Gerold Lüerßen und Rolf Harms bei der Kennzeichnung der Fledermaushöhlen
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Sonntag, 24. April, 06.30 Uhr:

mit 20 Naturfreunden war die beliebte Wanderung für Frühaufsteher durch den Rasteder Schlosspark sehr gut besucht

Foto: Silke Lorenz
Foto: Silke Lorenz

Der Wiedehopf

Vogel des Jahres 2022

Der Wiedehopf ist von 143.000 Natur-begeisterten zum Vogel des Jahres gewählt worden, Foto Frank Derer
Der Wiedehopf ist von 143.000 Natur-begeisterten zum Vogel des Jahres gewählt worden, Foto Frank Derer

Rastede im Mai 2022:

Die Erde schwitzt, die Jugend protestiert weltweit - trotzdem Autobahn-Neubauten? Werden die Mahnungen des Club of Rome, des Weltklimarats (IPPC) und der Wissenschaft sowie der Naturschutzverbände weiterhin ignoriert? Wie wird sich die neue Bundesregierung positionieren und wie entscheidet das Bundesverwaltungsgericht Leipzig am 31. Mai 2022?

Teuer, naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Teuer, naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Windparks in der Wapelniede-rung und im Lehmder Moor:

Das OVG Lüneburg hat die Bebauungspläne lt. Urteil vom 24.06.2021 wg. schwerwiegender Mängel für rechtswidrig erklärt!

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

Jedes Maß scheint verloren zu gehen: 40 ha sollen für Gewerbe- ansiedlungen in Leuchtenburg reserviert werden. Es gibt kein

Korrektiv mehr im Gemeinderat!

Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft,  s. unter "Aktuelles"
Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft, s. unter "Aktuelles"

Die Vögel des Ipweger Moores

Mai 2022: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".
Mai 2022: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast hat die "weiße Fläche" im LROP wieder hergestellt! Torf-abbau daher unwahrscheinlich!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur
s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden