Termine und Veranstaltungen 2021

 

 

Die monatlichen Aktiventreffen des NABU Rastede finden in der Regel am zweiten Dienstag jeweils um 19.30 Uhr im Akademiehotel Rastede statt. Wegen der derzeitigen Unsicherheiten, bedingt durch die Coronapandemie, können noch keine konkreten Termine genannt werden. Wir werden diese zu gegebener Zeit bekanntgeben.

 

Coronabedingt können auch die alljährliche Kranichexkursion und die Jahreshauptver-sammlung des NABU Rastede, bisher jeweils Anfang März, nicht terminiert werden. Die mit "N.N." gekennzeichneten Veranstaltungen werden ggf. nachgeholt. Wir werden rechtzeitig über diese Seiten und die örtliche Presse über ggf. stattfindende oder ausfallende Veranstaltungen informieren.

 

 

N.N. Geführte Radtour entlang der Quellgewässer der Jade

Sich sportlich gemeinsam mit dem Rad zum Frühlingsbeginn in der Natur bewegen: Die abwechslungsreiche ca. 3-stündige Querfeldein-Tour führt auf Wegen der Geest- und Moorlandschaft des Einzugsgebietes des Jadeflusses, entlang von ortsprägenden vernetzten Fließ- und Stillgewässern. Einige Wald- und Feldwege könnten noch feucht sein, von daher empfiehlt sich wetterfestes Schuhwerk.

Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz an der Schule Feldbreite

Dauer: ~ 3 Stunden
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Veranstalter: NABU Rastede
Leitung: Silke Lorenz

 

 

N.N.So., 25. Apr., Vogelkundliche Wanderung durch den Schlosspark für Frühaufsteher
Ornithologische Wanderung durch den von alten Bäumen beherrschten Rasteder Schlosspark. Die noch unbelaubten Bäume und der frühe Morgen sind die ideale Zeit, um viele unserer heimischen Singvögel bei ihrem Frühlingskonzert erleben zu können.

Treffpunkt: Denkmalsplatz 06.30 Uhr (vor der St. Ulrichs-Kirche Rastede)
Dauer: 1 ½ – 2 Stunden
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Dr. Klaus Hinsch

-anschl. Teilnahme an einem gemeinsamen Frühstück möglich-

 

 

N.N.Sa., 15. Mai, Radrundreise durch die Rasteder Moore
Mit dem Fahrrad durch die noch erhaltenen Geestrand-Hochmoore im Osten Rastedes mit ihrer schützenswerten Flora und Fauna und der abwechselungsreichen Landschaft. Im Delfshauser Moor wird der Blick geöffnet für die landschaftszerstörende und verheerende Barrierewirkung der geplanten Autobahn A 20.

Treffpunkt: Rastede, Ellern-Parkplatz an der Mühlenstraße, 09.00 Uhr
Dauer: ca. 2,5 - 3 Stunden (ca. 44 km)
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600

Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Horst Lobensteiner

 

N.N.So., 6. Juni: Die Gellener Torfmöörte - Flora und Fauna eines lebenden Hochmoores
Wanderung durch das Naturschutzgebiet Gellener Torfmöörte am Rande des Ipweger Moores. Viele selten gewordene Pflanzen, Vögel, Amphibien und Libellen haben hier noch ihre Heimat.
Treffpunkt im Ipweger Moor: Gellener Damm / Heiddeich („Dreiländereck“) 10.00 Uhr
Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden
Kosten: um eine Spende für die Naturschutzarbeit wird gebeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Kay Fuhrmann

 

Neuer Termin:

So., 13. Juni, Entdeckungstour durch das Loyer Moor

Spaziergang durch die Naturschutzflächen des NABU im Loyermoor, wo gut versteckt im

Heidekraut Eidechsen, Frösche, Ringelnattern und sogar Kreuzottern vorkommen.

Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 11.00 - 13.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: Erw. 6,- €, Ki. 3,- €, NABU-Mitglieder 1/3 Ermäßigung

Anmeldung: Tel. 0441 - 25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de

Veranstalter: NABU Oldenburg

Leitung: Meike Schleppegrell, Bernd Ziesmer

 

 

Sa., 19. Juni, Radtour entlang der Haaren

Geführte, etwa vierstündige, abwechselungsreiche Radtour entlang des Fließweges der Haaren in der Ammerländer Region und zurück an der teils renaturierten Ofener Bäke im Abschnitt des Fliegerhorstes. Es wird wetterfestes Schuhwerk empfohlen.

Treffpunkt: Parkplatz Sportanlage Köttersweg in Rastede, 15.00 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Anmeldung: wird noch bekanntgegeben

Kosten: eine Spende für die Naturschutzstiftung Ammerland wird erbeten

Veranstalter: Naturschutzbeauftragte Silke Lorenz, NABU Rastede

 

 

So., 20. Juni, Das schwimmende Moor - einzigartig im Weltnaturerbe Wattenmeer

Ornithologisch wie floristisch hochinteressanter Ausflug an den südlichen Jadebusen. Neben der Erkundung dieses weltweit einmaligen Biotops bestehen hier Beobachtungsmöglichkeiten für die auf das Wattenmeer spezialisierten Wat- und Wasservögel. Ferngläser bitte mitbringen.

Treffpunkt: Marktplatz Rastede, 08.30 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Eike Fiebrig-Kroll, Klaus Hinsch

 

 

Fr., 6. Aug., Fledermausführung durch den Rasteder Schlosspark

Eine Wanderung vom Hirschtor in Richtung Schloss und Ellernteich zur Abendzeit, in der Großer Abendsegler, Wasser-, Zwergfledermaus & Co. auf Nahrungssuche unterwegs sind. Mit Hilfe von Bat-Detektoren können die verschiedenen heimischen Fledermausarten bestimmt werden. Wenn möglich Taschenlampen mitbringen.

Treffpunkt: Parkplatz am Hirschtor 20:45 Uhr

Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Kosten: eine Spende für die Naturschutzarbeit wird erbeten
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Veranstalter: NABU Rastede

Leitung: Kerstin Menke

 

 

So., 8. Aug., Die Insektenwelt im Loyer Moor

Passend zum Projekttag „Insektensommer“ bietet der NABU an diesem Sommertag eine informative Exkursion durch die Projektflächen im Loyer Moor an. Neben den Heideflächen sind auch die speziell für Amphibien und Reptilien geschaffenen Teiche ein Anziehungspunkt.
Treffpunkt: Birkenstr. 33 im Loyer Moor, 10.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Erw. 6 €, Kinder 3 €, NABU-Mitglieder 1/3 Ermäßigung
Anmeldung: Tel. 0441-25600, E-Mail: mail@nabu-oldenburg.de
Veranstalter: NABU Oldenburg

Leitung: Sandra Bischoff, Bernd Ziesmer

 

Achtung! Neuer Termin wegen Kollision mit dem Mittelalterspektakel

Fr., 10. Sept., Fledermaus-Kinderfest

Rund um die Flattertiere veranstaltet der NABU ein Kinderfest. Mit vielen Spielen werden die Kinder in die geheimnisvolle Welt der Nachtjäger eingeführt. Im Anschluss an die Spiele wird mit Hilfe eines BAT- Detektors gezeigt, wie Fledermäuse Nachtinsekten jagen und sich in der Dunkelheit orientieren.
Treffpunkt: Parkplatz am Ellernteich in Rastede, Mühlenstraße, 18.45 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Anmeldung: NABU-Geschäftsstelle Oldenburg Tel. 0441 / 25600
Kosten: 3,00 Euro pro Kind, NABU-Mitglieder frei
Teilnehmer: Kinder von 7 – 12 Jahren (nur in Begleitung Erwachsener!)
Mindestteilnehmerzahl: 10 Kinder

Leitung: Meike Schleppegrell

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 8. August:

Die Insektenwelt im Loyer Moor

Passend zum Projekttag „Insektensommer“ bietet der NABU an diesem Sommertag eine informative Exkursion durch die Projektflächen im Loyer Moor (siehe unter Termine/Veran-staltungen 2021)

7.Juli: Ein vom NABU-Bundesver-band in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten bestätigt, dass ein Ausstieg aus Autobahn-Neubauprojekten möglich ist!

Juni/Juli 2021: Die Jugend wehrt sich gegen den Bau der A 20 mit einem Zeltlager auf dem Trassen-bereich bei Garnholt. Beispielhaft oder gesetzwidrig? Einmal mehr haben Gerichte entschieden.

Ein paar Zelte reichten dem Landkreis Ammerland, um eine baurechtliche Ver-fügung durchzusetzen. Das Verw.-gericht Oldenburg sieht das Camp dagegen von der Versammlungsfreiheit geschützt.
Ein paar Zelte reichten dem Landkreis Ammerland, um eine baurechtliche Ver-fügung durchzusetzen. Das Verw.-gericht Oldenburg sieht das Camp dagegen von der Versammlungsfreiheit geschützt.
5. Juni: A20-Gegner im strömenden Regen auf der geplanten Trasse hinter Gut Hahn, s. auch a20-nie.de, Foto: Silke Lorenz
5. Juni: A20-Gegner im strömenden Regen auf der geplanten Trasse hinter Gut Hahn, s. auch a20-nie.de, Foto: Silke Lorenz

Die Erde schwitzt, die Jugend protestiert weltweit - trotzdem Autobahn-Neubauten? Werden die Mahnungen des Club of Rome und der Wissenschaft sowie der Naturschutzverbände weiterhin ignoriert? Wie be-scheuer-t muss es denn noch kommen und wann lernt die Politik endlich dazu?

FFF-Protest gegen die A 20 vor der Autobahn GmbH in Oldenburg
FFF-Protest gegen die A 20 vor der Autobahn GmbH in Oldenburg
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Windparks im Rasteder Norden:

Die Bebauungspläne sind lt. Urteil des OVG Lüneburg vom 24.06.2021 wegen schwerwiegen-der Mängel unwirksam!

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

Jedes Maß scheint verloren zu gehen: 40 ha sollen für Gewerbe- ansiedlungen in Leuchtenburg reserviert werden. Es gibt kein

Korrektiv mehr im Gemeinderat!

Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft,  s. unter "Aktuelles"
Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft, s. unter "Aktuelles"

 

Das Rotkehlchen:

Vogel des Jahres 2021

Foto Oskar Jungklaus
Foto Oskar Jungklaus

Die Vögel des Ipweger Moores

Juli 2021: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".
Juli 2021: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast will "weiße Fläche" im LROP wieder herstellen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur
s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden