Wieder verschwindet ein Stück des alten Rastedes!

Das Gebiet "Nördlich Feldstrasse" soll trotz vieler Bürgerproteste bebaut werden

Panoramabild vom neuen Baugebiet, Foto Henning Cordsen
Panoramabild vom neuen Baugebiet, Foto Henning Cordsen

Gegensätzlicher könnten die Ansichten nicht sein: Für die einen ist ihre natürliche Umgebung Teil der gewachsenen Heimat, für andere bedeuten grüne Wiesen, bunte Äcker, Gebüsch, Bäume und Wallhecken, kurz eine abwechselungsreiche Landschaft, nur die Möglichkeit, dort Menschen anzusiedeln, um dem wachsenden Wohnbedarf zu entsprechen. So wird überwiegend Neubürgern ein neues Zuhause gegeben, den Alteingesessenen immer mehr ihrer ursprünglichen Heimat genommen. Letztere werden vor vollendete Tatsachen gestellt bzw. ihre Einwände und Bedenken nicht ernst genommen - ein Konflikt, der immer mehr an Dramatik zunimmt, im gleichen Maße, wie die zu überplanenden Flächen abnehmen (s. auch unseren Beitrag unter "Rastede baut sich zu !". Lesenswert ist in diesem Zusammenhang ein Leserbrief von Manfred Meins vom November 2017 zu einer Bausünde in der Mühlenstrasse.

 

NABU-Stellungnahme zum Baugebiet "Nördlich Feldstrasse"
Feldstrasse-Stelln.2019.01.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 694.4 KB

Gerne veröffentlichen wir Stellungnahmen und Leserbriefe im Einverständnis mit den Autoren zu aktuellen Themen. So hat Henning Cordsen, Wahnbek, jeweils im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung und der aktuellen Auslegung der Planunterlagen "Nördlich Feldstrasse" Stellungnahmen abgegeben, die wir hier zum Download bereitstellen:

Stellungnahme "Nördlich Feldstrasse" i.R.d. frühzeitigen Bürgerbeteiligung
Feldstr._Stelln.Cordsen_2018.09.25..pdf
Adobe Acrobat Dokument 677.2 KB
Stellungnahme "Nördlich Felstrasse" zur aktuellen Planauslegung
Feldstr._Stelln.Cordsen_2019.01.17..pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.1 KB

Sonntag, 8. August:

Die Insektenwelt im Loyer Moor

Passend zum Projekttag „Insektensommer“ bietet der NABU an diesem Sommertag eine informative Exkursion durch die Projektflächen im Loyer Moor (siehe unter Termine/Veran-staltungen 2021)

7.Juli: Ein vom NABU-Bundesver-band in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten bestätigt, dass ein Ausstieg aus Autobahn-Neubauprojekten möglich ist!

Juni/Juli 2021: Die Jugend wehrt sich gegen den Bau der A 20 mit einem Zeltlager auf dem Trassen-bereich bei Garnholt. Beispielhaft oder gesetzwidrig? Einmal mehr haben Gerichte entschieden.

Ein paar Zelte reichten dem Landkreis Ammerland, um eine baurechtliche Ver-fügung durchzusetzen. Das Verw.-gericht Oldenburg sieht das Camp dagegen von der Versammlungsfreiheit geschützt.
Ein paar Zelte reichten dem Landkreis Ammerland, um eine baurechtliche Ver-fügung durchzusetzen. Das Verw.-gericht Oldenburg sieht das Camp dagegen von der Versammlungsfreiheit geschützt.
5. Juni: A20-Gegner im strömenden Regen auf der geplanten Trasse hinter Gut Hahn, s. auch a20-nie.de, Foto: Silke Lorenz
5. Juni: A20-Gegner im strömenden Regen auf der geplanten Trasse hinter Gut Hahn, s. auch a20-nie.de, Foto: Silke Lorenz

Die Erde schwitzt, die Jugend protestiert weltweit - trotzdem Autobahn-Neubauten? Werden die Mahnungen des Club of Rome und der Wissenschaft sowie der Naturschutzverbände weiterhin ignoriert? Wie be-scheuer-t muss es denn noch kommen und wann lernt die Politik endlich dazu?

FFF-Protest gegen die A 20 vor der Autobahn GmbH in Oldenburg
FFF-Protest gegen die A 20 vor der Autobahn GmbH in Oldenburg
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Windparks im Rasteder Norden:

Die Bebauungspläne sind lt. Urteil des OVG Lüneburg vom 24.06.2021 wegen schwerwiegen-der Mängel unwirksam!

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

Jedes Maß scheint verloren zu gehen: 40 ha sollen für Gewerbe- ansiedlungen in Leuchtenburg reserviert werden. Es gibt kein

Korrektiv mehr im Gemeinderat!

Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft,  s. unter "Aktuelles"
Mit der Bohmann-Umsiedlung soll es los-gehen. Animation Jabro Planungsgesell-schaft, s. unter "Aktuelles"

 

Das Rotkehlchen:

Vogel des Jahres 2021

Foto Oskar Jungklaus
Foto Oskar Jungklaus

Die Vögel des Ipweger Moores

Juli 2021: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".
Juli 2021: Es bestehen noch Rest-bestände der 2. Auflage unseres Buches "Die Vögel des Ipweger Moores". Wer noch eines bestellen möchte, sollte sich beeilen. Lesen Sie die Einführung unter "Aktuelles".

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast will "weiße Fläche" im LROP wieder herstellen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur
s. Urteil des EuGH vom 4. März 2021 (C-473/19), Foto Gurelur

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden