Volksbegehren Artenvielfalt ab 23. Juni auch in Rastede!

Der NABU Niedersachsen hat im Juni 2020 die Unterschriftensammlung zum Volksbegehren zusammen mit 130 Vereinen, Verbänden und Parteien in Hannover gestartet. Es können alle unterschreiben, die in Niedersachsen ihren Wohnsitz haben und wahlberechtigt sind. Wichtig: Pro Bogen sind nur Unterschriften aus der gleichen Gemeinde gültig. Das Unterschreiben ist nur auf den Original-Unterschriftenbögen gültig, acht Unterschriften finden auf jedem Bogen Platz. Online kann man nicht unterschreiben, auch Kopien sind nicht gültig – das lässt das Landesrecht nicht zu.

Auch in Rastede werden Unterschriften gesammelt. Die Zählbögen können bei der ALRA, Anton-Günther-Str. 8 (alte Bauschule Rohde), während der Dienstzeiten von 08.00 - 17.00 Uhr ausgefüllt oder zur Mitnahme abgeholt werden.

Volksbegehren. Artenvielfalt. Jetzt.

 

Um das Artensterben zu stoppen, wollen wir die bedrohten Tiere

und Pflanzen besser schützen. Das geht nur mit einem neuen

Naturschutzgesetz. Das Volksbegehren ist der Weg, wie Bürgerinnen

und Bürger selbst Gesetze in den Niedersächsischen Landtag

einbringen können. Dafür müssen rund 610.000 Wahlberechtigte

das Volksbegehren für mehr Artenvielfalt unterschreiben – das

sind zehn Prozent aller Menschen, die hier wählen dürfen.

Jede Unterschrift zählt!

Lehnt der Landtag das Gesetz ab, entscheiden alle Wahlberechtigten

in einer direkten Volksabstimmung per Wahl über das Gesetz.

 

Wir berichten über den Verlauf der Unterschriftensammlung und dessen

Ergebnisse auf diesen Seiten.

 

 

 

Eine aktuelle Liste aller Bündnispartner für das Volksbegehren in Niedersachsen finden Sie unter

https://www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt/buendnis/.

(inzwischen 170 Stand Juni 2020)

Achtung! Ab sofort finden die Exkursionen (Sehestedt und Loyer Moor am 02.08.) wieder statt!

Das Volksbegehren zur Artenvielfalt hat im Juni begonnen!

In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, liegen die Zählbögen aus!
In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, liegen die Zählbögen aus!

Der ehemalige Sportplatz Mühlenstrasse könnte ein Dorado für Insekten werden!

Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto:  Manfred Ziegler
Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto: Manfred Ziegler

Gastkommentar zur Bauverzöge-rung als gekürzter Leserbrief in der NWZ vom 31. August

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Erschreckend: In 30 Jahren ver- schwanden 3/4 unserer Insekten

Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Hankhauser Moor: Klage der  Torfindustrie abgewiesen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden