Radeln gegen die A 20 mit 200 Teilnehmern!

Ein Bericht dazu von Kirsten Erwentraut siehe unter https://carlshof-jade-blog.de/radeln-gegen-a-20-erfolgreiche-aktion-gegen-die-kuestenautobahn/

Fotos hier von Silke Lorenz

Wim Deekens von Gut Hahn (nicht im Bild) erläutert hier den Demonstranten die  Zerstörung eines Teils seines Waldes und die unvorstellbar bis zu 16 m hohe Brückenkonstruktion für die Autobahn über die Kreisstrasse
Wim Deekens von Gut Hahn (nicht im Bild) erläutert hier den Demonstranten die Zerstörung eines Teils seines Waldes und die unvorstellbar bis zu 16 m hohe Brückenkonstruktion für die Autobahn über die Kreisstrasse

 

Die Fahrt geht zunächst nach Norden und über Gut Hahn Richtung Lehmder Moor und Delfshausen. Über Hankhausen geht es dann wieder zurück zur Oldenburger Straße. Es sind vier Haltepunkte vorgesehen, an denen etwas erzählt werden soll:

  1. Halt Wilhelmshavener Straße auf Höhe Schrankenweg: Der Besitzer von Gut Hahn, wird etwas zur Planung der A 20 direkt dort erzählen (Kreuz mit A 29, 14 m hohe Brücke über Bahn), Zerstörung von altem (Vorzeige-)Wald mit hohem Fledermausvorkommen, aber auch zu fehlendem Bedarf, zu wenig Verkehrsauf-kommen, Schaden für regionale Wirtschaft etc.
  2. Halt beim Geestrandtief: Infos zu Moor und Klimaschutz
  3. Halt Delfhauser Straße: Infos zu extrem schwierigen Grundwasserverhältnissen
  4. Kurzhalt beim Landschaftsfenster Hankhausen: Demonstration des Rasteder Geestrandes und Lage der tief gelegenen Moorgebiete.

Radl-Demo gegen den Neubau der A 20 am 04. Okt. mit Start auf dem Rasteder Marktplatz

Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"
Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast will "weiße Fläche" im LROP wieder herstellen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Volksbegehren Artenvielfalt:

72.167 gültige Unterschriften bis zum 1. September hat die Landeswahlleiterin gemeldet! 25.000 braucht es, um den Antrag auf Feststellung der Zulässigkeit zu stellen.

In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, und im Bioladen Steenken, Bahnhofstr. 8, liegen die Zählbögen aus und können dort unterschrieben werden!
In der ALRA, Anton-Günther-Str. 8, und im Bioladen Steenken, Bahnhofstr. 8, liegen die Zählbögen aus und können dort unterschrieben werden!

Der ehemalige Sportplatz Mühlenstrasse könnte ein Dorado für Insekten werden!

Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die seltene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto:  Manfred Ziegler
Die seltene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto: Manfred Ziegler

Gastkommentar zur Bauverzöge-rung als gekürzter Leserbrief in der NWZ vom 31. August

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Erschreckend: In 30 Jahren ver- schwanden 3/4 unserer Insekten

Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden