Umweltbildung

Beispiel: Willkommen Wolf

Unter dem Motto „Rotkäppchen irrt“ informiert der NABU Kindergartenkinder spielerisch über Wölfe in Deutschland und bietet dazu ab sofort ein kostenloses Aktionspaket für Kindergärten an, das am Dienstag im Tierpark Berlin vorgestellt wurde. Es enthält Informationen zu Wölfen, viele Spielideen, ein Bilderbuch, Poster und eine Audio-CD mit einem Wolfslied, dem Originalgeheul einer sächsischen Wölfin sowie einer Hörgeschichte, vorgelesen von Schauspielerin und NABU-Wolfspatin Mariele Millowitsch. Gleichzeitig startete der NABU einen Kreativwettbewerb: Kindergärten, die ihre Wolfstage dokumentieren, können viele wölfische Preise gewinnen.

 

„Letztlich waren es Unwissenheit und Übertreibungen, die den Wolf vor mehr als hundert Jahren aus Deutschland verdrängten. Kinder begegnen den Wölfen zunächst jedoch ohne Vorurteile. Dass sie die Wölfe als Wildtiere respektieren, ohne sie als Kuscheltiere zu verniedlichen, ist eines der Ziele dieses Projektes“, sagte Markus Bathen, NABU-Wolfsexperte, der auch für den Wolfsforscher im Bilderbuch Modell stand.

 

 

Aktionsleitfaden für Kindergärten "Auf den Spuren der Wölfe"
nabu_wolf_kp_aktionsleitfaden_v11.pdf
Adobe Acrobat Dokument Bytes

Mit Friedrich Haubold ist jetzt ein ehrlicher Kämpfer für Natur und Umwelt von uns gegangen. Seine freundliche und humorvolle Art wird uns in Erinnerung bleiben.

Foto: NWZ / C. Hanraets
Foto: NWZ / C. Hanraets

Meldungen zur Stunde der Wintervögel bis zum 20. Januar 2021 (s. "Aktuelles")

Bergfink, Foto Jürgen Schmidt
Bergfink, Foto Jürgen Schmidt

Der Vogel des Jahres 2021 kann erstmals von der Bevölkerung gewählt werden. Die 10 bisher favorisierten Vögel gehen ab 18. Januar in die Stichwahl. Bitte unbedingt mitmachen und daraus den Lieblingsvogel wählen!

Grauschnäpper mit drei Jungen,                           Foto: Silke Lorenz
Grauschnäpper mit drei Jungen, Foto: Silke Lorenz

5. Dez.: Beginn der Nistkasten-Reinigungsaktion im Schloßpark

Foto Eike Fiebrig-Kroll
Foto Eike Fiebrig-Kroll
Lesen Sie unter "Aktuelles" die Einführung zu unserem Buch "Die Vögel des Ipweger Moores".
Lesen Sie unter "Aktuelles" die Einführung zu unserem Buch "Die Vögel des Ipweger Moores".

Radl-Demo gegen den Neubau der A 20 am 4. Okt. mit Start auf dem Rasteder Marktplatz

Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"
Fotos dazu siehe unter "Aktuelles"

Die Erde schwitzt, die Jugend protestiert weltweit - trotzdem Autobahn-Neubauten? Sind die Mahnungen des Club of Rome schon wieder verhallt und hat die Politik nicht dazugelernt?

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Volksbegehren Artenvielfalt abgeschlossen:

162.530 gültige Unterschriften sind beim Abschluss der Landeswahlleiterin gemeldet. Im Oldenburger Land allein 25.036 !!!

Das Volksbegehren ist beendet und im "Niedersächsischen Weg" aufgegangen.
Das Volksbegehren ist beendet und im "Niedersächsischen Weg" aufgegangen.

Hankhauser Moor: Ministerin Otte-Kinast will "weiße Fläche" im LROP wieder herstellen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden